Aktuelles

Jahreshauptversammlung 2016 des SV

Der 1. Vorsitzende Ingo Vogt konnte zur Jahreshauptversammlung des SV Ehrstädt 42 Mitglieder und 1 Nicht-Mitglied begrüßen. Nach Totenehrung, Feststellung der Rechtmäßigkeit der Versammlung sowie einstimmiger Genehmigung der Tagesordnung blickte der 1. Vorstand auf das Jahr 2015 zurück.

Der 1. Vorsitzende Ingo Vogt beklagt bei allem wirtschaftlichen Erfolg und Konsolidierung der Vereinsfinanzen vor allem den sportlichen Stillstand. Seit der Verpflichtung des neuen Spieler-trainers Manuel Hertle im Februar wurde immerhin die Trainingsbeteiligung etwas besser. Der Fortgang der Renovierung des Untergeschosses durch die Stadt Sinsheim verzögerte sich zwar stark, geht aber nun mit der Erneuerung der Deckenplatten im Flur und Kabinen langsam zu Ende. Im Clubraum wurde die Decke von Vereinsmitgliedern gereinigt und die Wände gestrichen. Die neuen Tische und Stühle sind bestellt und sollen nach Rundenende aufgestellt werden. Ingo Vogt erklärt, aus persönlichen Gründen nicht mehr für sein Vorstandsamt zu kandidieren und bedankt sich bei allen, die den Verein in irgendeiner Weise unterstützt haben oder die bei Festen mitarbeiten, außerdem bei seinen Vorstandskollegen für die erfahrene Unterstützung.

Hartwig Karl berichtet, dass die Spielgemeinschaft mit Babstadt aufgrund Spielermangels von Babstadter Seite nicht funktioniert hat. Es gibt keinen Spielbetrieb mehr. Er sieht für die AH keine Zukunft.

Frank Wintterle freut sich über 2 neue Spieler. Schwierigkeiten gibt es durch die Schichtarbeit einiger Spieler.

Regina Rebel berichtet über den Kassenstand des Jahres 2015, dass der Gewinn nicht so groß ist wie in den beiden Vorjahren. Ein Grund sind Steuernachzahlungen für die beiden guten Vorjahre. Außerdem werden die fixen Kosten bei Veranstaltungen immer höher. Positiv sind auf der Einnahmenseite vor allem die Bandenwerbung, die Spendenaktion für die Bestuhlung, die Papiersammlungen und die Erträge der Kuchendamen zu erwähnen.

OV Frank Wintterle führt die Entlastung der Vorstandschaft durch. Er betont, dass der SV Ehrstädt der größte Verein in Ehrstädt ist und zum sozialen Gefüge des Dorfes viel beiträgt. Die schlechte sportliche Situation beobachtet er auch in anderen Ortschaften. Er bedankt sich bei der Vorstand-schaft und allen anderen Ehrenamtlichen, die den Verein tragen. Außerdem begrüßt er die neuen Ideen zum Fundraising, die relativ viel Geld in die Kasse gebracht haben. Ganz allgemein müssen neue Wege in der Vereinsarbeit gefunden werden, z.B. wird auch mehr Zusammenarbeit und weniger Eigenständigkeit nötig werden.
Die Entlastung der gesamten Vorstandschaft erfolgt einstimmig.

Frank Wintterle führt die Wahlen durch, die per Akklamation erfolgen können.
a. Zum 1. Vorsitzenden werden Christian Hacker (einverstanden) und Christian Helleis (nicht einverstanden) vorgeschlagen. Christian Hacker wird bei 5 Enthaltungen gewählt und nimmt die Wahl an.
b. Zum Kassier wird Regina Rebel vorgeschlagen und einstimmig gewählt.
c. Zum Schriftführer wird Christian Helleis vorgeschlagen und einstimmig gewählt.
d. Zum Jugendleiter wird Frank Bender vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Zum Stv. Jugendleiter werden Dominik Karolus (nein), Jürgen Essig (nein) und Dominik Streib (ja) vorgeschlagen. Dominik Streib wird einstimmig gewählt.
e. Zu Mitgliedern des Spielausschusses werden vorgeschlagen, erklären sich einverstanden und werden gewählt: Jörg Bernhard (1 Enth.), Richard Paulus (1 Enth.), Jürgen Essig (2 Enth.), Andreas Ulbrich (3 nein, 4 Enth.), Ralf Eckert (1 Enth.), Stefan Kress (5 Enth.) und Luca Grab (7 Enth.).
f. Zu Mitgliedern des Festausschusses werden vorgeschlagen: Christian Karl (nein), Stefan Rieth (ja), Sascha Helleis (ja), Martin Stähle (nein), Dennis Rembert (nein), Sebastian Rudolf (ja), Florian Hummel (nein), Richard Paulus (ja) und Stefan Kress (ja). Gewählt werden: Stefan Rieth (1 Enth.), Sascha Helleis (einstimmig), Sebastian Rudolf (2 Enth.), Richard Paulus (2 Enth.) und Stefan Kress (1 Enth.).
g. Zu Mitgliedern des Wirtschaftsausschusses werden vorgeschlagen: Kai Huber (ja), Ralf Rebel (ja in Abwesenheit), Hans Glück (nein), Volker Reimold (nein), Rainer Vierling (ja), Dominik Karolus (nein), Martin Stähle (nein) und Karl Mack (nein).
Gewählt werden einstimmig Kai Huber, Ralf Rebel und Rainer Vierling.
h. Zum Platzkassier werden vorgeschlagen und gewählt Udo Baumbusch (einstimmig) und Martin Stähle (1 Enth.).
i. Zum Kassenprüfer werden vorgeschlagen und gewählt Frank Wintterle (1 Enth.) und Joachim Graf (einstimmig in Abwesenheit).
j. Zum Platzordner werden vorgeschlagen: Volker Reimold (nein), Josef Rieth (nein), Günter Bauer (ja), Ottmar Mayer (nein), Harald Huber (nein), Hans Glück (nein), Karl Mack (nein), Andreas Ulbrich (ja) und Hartwig Karl (nein). Gewählt werden Günter Bauer (einstimmig) und Andreas Ulbrich (1 Enth.)

Der neue 1. Vorsitzende Christian Hacker bedankt sich für die Wahl und erklärt, dass keine Anträge eingegangen sind.

a. Es sind keine Wünsche oder Anregungen eingegangen.
b. Christian Hacker verabschiedet den scheidenden 1. Vorsitzenden Ingo Vogt mit einem Weinpräsent und einem Essensgutschein. Er bedankt sich für die 3 Jahre engagierter Arbeit von Ingo Vogt. Weiterhin führt er aus, dass er sich auf die Arbeit als Vereinsvorsitzender freut, und appelliert an den Zusammenhalt der Mitglieder.
c. Der 2. Vorsitzende Tobias Kieser erklärt, dass belegte Brote gegen eine Spende angeboten werden.
Es wird ein Getränkewart zur Bestellung und Annahme der Getränke gesucht, ebenso wird für den Wirtschaftsdienst weitere Verstärkung gesucht.
Für die Putzaktion in Ehrstädt am Samstag, den 19.3.2016, ab 9 Uhr wird der SVE einen Imbiss und Getränke anbieten. Hierfür sucht der 2. Vorsitzende noch Helfer. Tobias Kieser appelliert an die Spendenbereitschaft der Mitglieder für die neue Bestuhlung.

Schließlich wird das neue Wappen im Clubraum auf einer Blechtafel enthüllt.
Nachdem keine weiteren Wortmeldungen erfolgen, schließt Christian Hacker die Sitzung.


Vorankündigung: Fasching beim SVE
Zum bereits 8. mal lädt der Ehrstädter 7er Rat zu seiner Faschingsveranstaltung am 23.01.16 in die Ehrstädter Seewiesenhalle ein..

Einlass ist um 18.45 Uhr. Beginn ab 19:46 Uhr.
Für ein buntes und abwechslungsreiches Programm ist gesorgt.
Nach der Veranstaltung freut sich dann die "Blau-Weiß - Partybar" auf Ihr kommen.
Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf zu 6€ für Erwachsene und an der Abendkasse zu 7€. Kinder bis 10 Jahre sind frei.
Karten im Vorverkauf erhalten Sie ab dem 6.1.16 bis 22.1.16 in den Gasthäusern Rössle und Sonne in Ehrstädt sowie bei Hacker-Touristik in Steinsfurt.
Der SV Ehrstädt freut sich auf Ihr kommen.


Vorankündigung: Theaterabend am 31.10.2015
Traditionell wird die Theatergruppe des SV Ehrstädt 1946 e.V. auch in diesem Jahr nach ausgiebigen Proben wieder ein besonderes Stück zum Besten geben.

„Au Backe“ ist ein Stück von Bernd Grombold, das einen kurzweiligen Abend garantiert.
Mona ist die Haushälterin eines Zahnarztpaares. Als sie Besuch von ihrer langjährigen Freundin aus den USA erwartet und das Zahnarztehepaar in den Urlaub fährt, nutzt sie die Gunst der Stunde. Sie hatte vor vielen Jahren mit ihrer Freundin eine Wette abgeschlossen, wer von den beiden die bessere Herrenpartie macht. Sie gibt sich als Arztgattin aus. Durch die verfrühte Rückkehr des Zahnarztes und seiner Frau kommt es zu allerlei Verwicklungen. Ein Angriff auf die Lachmuskeln ist garantiert.
Einlass am Samstag, den 31.10.15, ist um 18:45 Uhr. Beginn des Theaterstücks ist um 20:30 Uhr.
Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt. Der Eintrittspreis beträgt 7 € (im Vorverkauf 6 €).
Im Vorverkauf sind ab 19.10.14 Karten im Gasthaus „Rössle“ und im Dorfladen Ehrstädt erhältlich.
Im Anschluss an die Theaterveranstaltung ist die „Halloween-Bar“ geöffnet.
Während den Pausen werden Lose für die wieder reich bestückte Tombola verkauft. Auch in diesem Jahr gibt es wieder tolle Preise zu gewinnen.
Der SV Ehrstädt freut sich auf Ihren Besuch und wünscht einen abwechslungsreichen Abend.


Harmonische Jahreshauptversammlung des SV

Der 1. Vorsitzende Ingo Vogt konnte zur Jahreshauptversammlung des SV Ehrstädt 41 Mitglieder begrüßen. Nach Totenehrung, Feststellung der Rechtmäßigkeit der Versammlung sowie einstimmiger Genehmigung der Tagesordnung blickte der 1. Vorstand auf das Jahr 2014 zurück.

Hierbei erklärt er, dass es wirtschaftlich überaus gut läuft, jedoch die sportlichen Erfolge ausgeblieben sind.
Die Renovierungsarbeiten der Clubräume sind angelaufen. Es sind bereits einige neue Türen eingebaut. Außerdem ist in der Behinderten-Toilette ein Warmwasserboiler zur Reinigung der Hände des Küchenpersonals eingebaut worden. Weitere Arbeiten sind notwendig und in Zusammenarbeit mit der Stadt Sinsheim in die Wege geleitet. Die alte und teilweise beschädigte Bestuhlung befindet sich nunmehr im Besitz des SVE. Es ist geplant, in 2015 neue Stühle und Tische anzuschaffen.

Das Landratsamt verlangt die Durchführung der Hygienevorschriften einschließlich der Benennung eines Hygienebeauftragten. Ingo Vogt und Tobias Kieser haben die Hygieneschulung beim Landratsamt HD abgelegt.

Die durchgeführten Feste in der Seewiesenhalle (Fasching, Theaterabend) verursachen immer höher werdende Kosten und bringen nicht den erwünschten Ertrag. Hier muss überdacht werden, ob man Modifikationen vornimmt.

Für den Spielbetrieb wurde ein neues Absprühgerät mit Silo angeschafft.
Für die Reparatur der Auswechselkabinen hat die Firma Maschinenbau Maier das Material gespendet. Auf Zusage von OB Albrecht darf das Stromhäuschen künftig ausschließlich durch den SVE genutzt werden.

Eine sehr erfreuliche Veranstaltung war das von Hartwig Karl angeregte und organisierte Jubiläumstreffen „30 Jahre Trainer Alfred Sauer“.

Ingo Vogt bedankt sich bei allen, die den Verein in irgendeiner Weise unterstützt haben oder die bei Festen mitarbeiten, außerdem bei seinen Vorstandskollegen für die erfahrene Unterstützung.

Christian Helleis blickte via Power-Point-Präsentation auf die Veranstaltungen und Aktionen im Jahr 2014 zurück. Insgesamt gab es 11 Veranstaltungen, 5 Aktionen (Ausflüge, WKD-Kontrolle, etc.) und 11 Vorstandsitzungen. Zudem erwähnt er verschiedene Projekte wie den Bau eines Ballspenders, die Reparatur der Theke und das Sponsoringprojekt Bandenwerbung. Hierbei bedankt er sich bei allen Beteiligten für ihr hohes Engagement in ihrer Freizeit. Durch den erneuten guten wirtschaftlichen Erfolg und der Erschaffung verschiedener Zukunftskonzepte im Jahr 2014 kann man aus finanzieller Sicht positiv in die kommende Zeit schauen. Nun gilt es für 2015 den sportlichen Erfolg wieder herzustellen.

Der Spielausschußvorsitzende Jörg Bernhard ließ die Saison 2013/14 und die Vorrunde 2014/15 Revue passieren. In der Saison 2013/14 wurde mit der 1. Mannschaft der 17. Tabellenplatz mit 13 Punkten und einem Torverhältnis von 32:155 erreicht. Die 2. Mannschaft konnte lediglich 6 Spiele bestreiten. Es wird immer schwieriger Spieler aus der eigenen Jugend zu gewinnen, aber auch im gesamten Fußballkreis lässt die Begeisterung für das Fußballspielen nach. Diese Erkenntnis ist auch für viele andere Vereine in der Kreisklasse spürbar. Wichtig für die Zukunft ist auch hier innerhalb des Vereins zusammen zu halten und Jörg Bernhard bestmöglich zu unterstützen.

Jugendleiter Frank Bender verkündete einen gut laufenden Jugendbetrieb. In der Saison 2013/14 konnten eine Bambini-, zwei F-Jugend-und eine E-Jugendmannschaft gemeldet werden. In den höheren Jugendmannschaften gibt es einige Gastspieler in anderen Vereinen. Zur Vorrunde 2014/15 wurden ebenfalls eine Bambini-, zwei F-Jugend-und eine E-Jugendmannschaft gestellt. Frank Bender berichtet von guten Leistungen in Jugendturnieren.

Für die Saison 2015/16 sollen jeweils eine Mannschaft der Bambinins, F-und E-Jugend gestellt werden.

Hartwig Karl berichtete, dass der Spielbetrieb der AH mittlerweile eingestellt wurde. Die AH-Stadtmeisterschaften wurden von den älteren Aktiven der Seniorenmannschaft bestritten. Es gibt Gespräche mit dem SV Babstadt, gemeinsam zu trainieren und evtl. Kleinfeldturniere zu bestreiten.

Frank Wintterle erklärte, dass aufgrund der Schichtarbeit einiger Spieler die Spielerzahl sehr schwankt, was natürlich Probleme mit dem Spielbetrieb aufwirft. Ansonsten freute er sich über einige neue Spieler.

Kassierin Regina Rebel gab bekannt, dass die Einnahmen im Vergleich zu 2013 geringer ausgefallen sind. Dennoch konnte im Jahr 2014 ein unglaubliches Plus von 4.800 € erwirtschaftet werden. Somit ist der Kassenbestand auf einen mittlerweile fünfstelligen Bereich gewachsen und binnen 2 Jahren verdreifacht worden. Regina Rebel bedankte sich bei ihren Vorstandskollegen, dem Wirtschaftsdienst, den Kuchendamen, den Sponsoren und den treuen Fans.

Kassenprüfer Frank Wintterle berichtete, dass die Kassenführung ordentlich und einwandfrei sei und es bei der Prüfung keinerlei Schwierigkeiten gab.

Die Entlastung der Vorstandschaft durch Ortsvorsteher Frank Wintterle erfolgte durch die Anwesenden einstimmig. Ingo Vogt bedankt sich für die Durchführung der Entlastung. Auch er ist froh über seine engagierten Mitglieder, die das Überleben des Vereins sichern.
Tobias Kieser und Frank Bender wurden einstimmig in ihren Ämtern als 1. und 2. Vorsitzender bestätigt.
Neu in den Festausschuß wurden Stefan Kress und Stefan Rieth gewählt. Richard Wörtz komplettiert ab sofort den Wirtschaftsausschuß.
Der 1. Vorsitzende konnte danach eine harmonisch laufende Sitzung beenden.


Ankündigung: Faschingskehraus

Faschingskehraus am 17.2.15 traditionell mit dem Spiel Nachthemden gegen Schlafanzüge ab 17.30 im Clubhaus. Für Speis und Trank ist gesorgt. Der SVE freut sich über Ihren Besuch.


Ankündigung: Schlachtfest

Zum 11. Schlachtfest am Samstag, den 28. Februar 2015, ab 16:00 Uhr im Clubraum des SV Ehrstädt lädt der Förderkreis ein. Zur Auswahl stehen Schlachtplatten, Wellfleisch und Wurst - alles aus eigener Schlachterei. Alle Speisen können auch mitgenommen werden. (Topf bitte mitbringen).


Ankündigung: Jahreshauptversammlung

Der SV Ehrstädt lädt alle Mitglieder zur Jahreshauptversammlung am 27.3.15 um 19.30 Uhr im Clubraum des SV Ehrstädt ein.
Tagespunkte sind u. a. der Rückblick der einzelnen Bereiche auf das Jahr 2014, die Jahresberichte von Schriftführer, Kassier, Spielausschuss und Jugendleitung.
Des Weiteren werden der 2. und 3. Vorstand gewählt sowie Lücken im Festausschuss gefüllt.
Wünsche und Anregungen bitte bis 15.3.15 an den 1. Vorsitzenden Ingo Vogt, Johannes-Moll-Str. 7, 74906 Bad Rappenau.
Über eine gutbesuchte Versammlung würde sich die Vorstandschaft sehr freuen.


Närrische Stimmung beim Jubiläum des 7er-Rates

Zum siebenjährigen Jubiläum des 7er-Rates des SV Ehrstädt wurde in der gut besuchten Seewiesenhalle wieder ein hervorragendes Programm den Zuschauern geboten. Nach der Begrüßung durch Prinzessin Saskia die 1. sorgte der 7er-Rat sofort mit einer Schunkeleinlage für ein Ansteigen der Stimmung.

Die Tanzmariechen der CGK Kirchardt, ein Gardetanz der SCC-Garde Sinsheim, ein sehr schön einstudierter Tanz der Ehrstädter Kids sowie eine Performance der Zumba-Gruppe des SVE folgten im Anschluss.

Ein erster Höhepunkt des Abends war der Auftritt von Christian Hacker als SV-Fussballfan. In gekonnter Weise lies er die Runde des SVE Revue passieren und hatte die Lacher auf seiner Seite.

Die Garde des 11er-Rates der CGK Kirchardt, die Las Chickas der Wiesenbacher Schisslhocker sowie die Guggemusik der CGK Kirchardt rundeten den ersten Teil des Abends gebührend ab.

Nach einer kurzen Pause sorgten Berit und die Grombacher Mädels, das Ballett des 11er-Rates des CGK Kirchardt, die "Just 4 Fun"-Gruppe, die Faschingschaoten Ehrstädt, die Rohrbacher Guggenmusik, das Wiesenbacher Männerballett, die Fussballer des SVE sowie die Showtanzgruppe FC Asbach für einen kurzweiligen Abend.

Keine Kosten und Mühen wurden gespart, um an diesem Abend auch den deutschen Superstar des Schlagers, Helene Fischer (hervorragend dargestellt von Christian Hacker), für die Ehrstädter Showbühne zu verpflichten. Eine professionelle Darbietung brachte die Halle zum Kochen.

Mit dem Abschluss der Veranstaltung durch den 7er-Rat begann die dritte Halbzeit in der Faschingsbar, wo man den Abend ausklingen liess.

Der SV Ehrstädt bedankt sich bei allen Helfern, Besuchern, befreundeten Faschingsvereinen sowie allen Akteuren des Abends.

Auf ein Neues in 2016!


Jubiläums-Prunksitzung des 7er-Rates des SV Ehrstädt
Zum 7jährigen Jubiläum hat der 7er-Rat des SV Ehrstädt wieder ein erstklassiges Programm für die Prunksitzung am 31.1.2015 auf die Beine festgestellt. U. a. sind die Wiesenbacher Schisslhocker, der CGK Kirchardt, die Showtanzgruppe Asbach sowie die Rohrbacher Guggemusik. Nach der Veranstaltung ist die Party-Bar geöffnet. Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt 7 Euro, fuer Kinder bis 14 Jahre 6 Euro. Im Vorverkauf erhalten Sie Karten im Dorfladen Ehrstädt, im Gasthaus Rössle in Ehrstädt sowie bei Hacker Touristik in Steinsfurt. Fuer Speis und Trank ist bestens gesorgt.
Einlass ist um 18.45 Uhr, Beginn um 19.46 Uhr in der Seewiesenhalle Ehrstädt. Der SV Ehrstädt freut sich auf Ihren Besuch.


Weihnachtsfeier des SV Ehrstädt
Im weihnachtlich geschmückten Gemeinschaftshaus in Hasselbach konnte der 1. Vorsitzende Ingo Vogt zahlreiche aktive und passive Mitglieder begrüßen.

Nach einem kurzen Rückblick auf das abgelaufene Jahr 2014 in Verbund mit dem Wunsch an die aktiven Spieler, in der Rückrunde mehr Siege zu erzielen, und nach einem gemeinsamen Essen wurden verdiente Mitglieder vom 3 Vorsitzenden Ingo Vogt, Tobias Kieser und Frank Bender geehrt. Die Ehrennadel in Bronze für 10 Jahre Mitgliedschaft erhielt Daniel Strauß.

Für 30 Jahre Mitgliedschaft beim SVE wurde Frank Wintterle mit der Goldenen Ehrennadel des Vereins ausgezeichnet.

Die Bronzene Vereinsmedaille für 10 Jahre aktives Spielen erhielten Marco Lautermilch und Christian Frank. Michael Eckert wurde für 20 Jahre aktives Spielen beim SV Ehrstädt mit der Silbernen Vereinsmedaille unter großem Applaus geehrt.

Ein weiteres Präsent für ihren Einsatz rund um den SVE erhielten Richard Paulus, Stefan Rieth und Christian Frank sowie Beate Huber für das Schmücken des Gemeinschaftshauses.

Ina Bender konnte dem 1. Vorsitzenden eine Spende in Höhe von 900 € aus dem Kuchenverkauf an Spieltagen übergeben mit der Hoffnung, dass weitere Frauen sich dem Kuchenbacken anschließen. Ingo Vogt dankte den Kuchendamen und überreichte ihnen ein Sachgeschenk.

Ingo Vogt dankte allen Mitgliedern in Verbund mit der Hoffnung, dass auch im nächsten Jahr wieder viele Helfer bereit stehen, die anstehenden Events und Festivitäten erfolgreich gestalten zu können. Nur durch die Hilfe und der Einsatzbereitschaft der SV-Familie kann ein Verein überleben.

Mit dem Ende des offiziellen Teils der Weihnachtsfeier ging es schnurstracks in den gemütlichen Teil über. Mit dem traditionellen Weihnachts-Bingo und weiteren Stunden gemütlichen Zusammenseins endete die Weihnachtsfeier.

Der SVE wünscht allen Mitgliedern, Gönnern und Fans schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2015.


Weihnachtsbazar beim SV Ehrstädt
Der tradtionelle Weihnachtsbazar des SV Ehrstädt findet am 23.11.14 beim Heimspiel gegen den SV Grombach statt.

Der tradtionelle Weihnachtsbazar des SV Ehrstädt findet am 23.11.14 beim Heimspiel gegen den SV Grombach statt. Angeboten werden wieder allerlei Dinge rund um Advent und Weihnachten. Beginn ist um 13:30 Uhr. Für Speis und Trank ist bestens gesorgt. Es gibt Kaffee und Kuchen, Grillwürste und Glühwein. Der SV Ehrstädt freut sich auf Ihren Besuch.


Gelungener Theaterabend mit dem Stück „Ein total verrückter Plan“
Der traditionelle Theaterabend des SV Ehrstädt 1946 e.V. war wieder einmal ein voller Erfolg.

In der sehr gut gefüllten Seewiesenhalle zeigte die Theatergruppe eine tolle schauspielerische Leistung und erntete zu Recht viele Lacher und Applaus. Das lange, 3monatige Üben des Dreiakters zahlte sich aus. Das Lampenfieber hatte keinen Einfluss auf ihre Darstellung.
Witwer Josef Himmel (Stefan Kress) lebt mit seiner ebenfalls verwitweten Schwägerin Hedwig (Verena Huber) zusammen. Beide sind sich nicht abgeneigt. Als er mit einem fingierten Kollegen in den Urlaub fahren möchte – in Wirklichkeit will er das mit weiblicher Begleitung tun, die er über eine Zeitungsannonce kennengelernt hat – und seinen Freund Andreas (Frank Bender) auf seine Schwägerin ansetzt, ist das Chaos perfekt. Die „Annonce“ (Carina Mack-Duhanaj) ist 20 Jahre älter als Josef, Andreas verliebt sich in Hedwig und der Nachbar und seine Frau (Richard Paulus und Anja Preiszler) wittern das große Geschäft.
Als Souffleuse fungierte Manuela Helleis. Ihre Aufgabe als „Vorhangkinder“ erfüllten Anna, Luca, Luis und Erik sehr gut.

Die reich bestückte Tombola bot wieder einige interessante Preise. Der 1. Preis, eine von der Fa. Hacker gespendete Reise nach Hamburg für 2 Personen, ging an Marvin Grab. Den zweiten Preis, ein von Holger Söhner gestiftetes Spanferkel, gewann Hil Duhanaj. Über den dritten Preis, einen Gutschein über 20 l-Bier (gestiftet von der Getränkearena), konnte sich Tolga Kaya freuen.
Der SV Ehrstädt bedankt sich bei den Darstellern und allen Helfern, ohne die das Gelingen einer derartigen Veranstaltung nicht möglich wäre.
Vielen Dank auch an die vielen Spender, ohne die eine derartig reichhaltige Tombola nicht möglich wäre, und an alle Zuschauer. Der SVE hofft wieder auf derartige Zuschauerresonanz im nächsten Jahr.


Vorankündigung Theaterabend
Traditionell wird die Theatergruppe des SV Ehrstädt 1946 e.V. auch in diesem Jahr nach ausgiebigen Proben wieder ein besonderes Stück zum Besten geben.

„Ein total verrückter Plan“ ist ein Dreiakter von Harry Pill, der einen kurzweiligen Abend garantiert.
Witwer Josef Himmel lebt mit seiner ebenfalls verwitweten Schwägerin zusammen. Beide sind sich nicht abgeneigt. Als er mit einem fingierten Kollegen in den Urlaub fahren möchte – in Wirklichkeit will er das mit weiblicher Begleitung tun, die er über eine Zeitungsannonce kennengelernt hat – und seinen Freund Andreas auf seine Schwägerin ansetzt, ist das Chaos perfekt. Einlass am Freitag, den 31.10.14, ist um 18:45 Uhr. Beginn des Theaterstücks ist um 20:30 Uhr.
Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt. Der Eintrittspreis beträgt 7 € (Kinder bis 14 Jahre und Rentner 4 €). Anschließend ist die „Halloween-Bar“ geöffnet. Während den Pausen werden Lose für die wieder reich bestückte Tombola verkauft. Auch in diesem Jahr gibt es wieder tolle Preise zu gewinnen.
Der SV Ehrstädt freut sich auf Ihren Besuch und wünscht einen abwechslungsreichen Abend.


Ehrstädt lädt zum traditionellen Dorffest ein
Vorbereitungen auf das Großereignis sind soweit abgeschlossen

Am kommenden Wochenende, 26. und 27. Juli, dreht sich in Ehrstädt alles um das traditionelle Dorffest, das rund um die gute Stube der Ehrstädter, dem Weedplatz, stattfindet. Die Vorbereitungen auf das Großereignis im Sinsheimer Bergdorf sind soweit abgeschlossen, die Werbung in den umliegenden Ortschaften läuft auf Hochtouren und das Programm am Dorffest-Wochenende kann sich auch in diesem Jahr wieder einmal sehen lassen.

Am Samstagnachmittag wird um 17 Uhr Ortsvorsteher Herbert Hauk den großen Hammer ergreifen und unter den Klängen des Musikverein Ehrstädt-Hasselbach das Freibierfass anstechen. Mit flotten Weisen werden die Musikerinnen und Musiker des Musikvereins dann die Gäste unterhalten. Ab 20 Uhr wird Unterhaltungsmusik für jung und alt mit der Tanzband „2-dabei“ aus Weiler geboten und die Tänzer können schon ihre Tanzschuhe schnüren. Der Sonntagmorgen beginnt um 10.30 Uhr mit einem ökumenischen Festgottesdienst auf dem Weedplatz unter Mitwirkung des MV Ehrstädt-Hasselbach. Er wird anschließend noch einige Musikstücke spielen. Beim anschließenden Mittagessen in den Zelten sorgt der Musikverein Obergimpern für die musikalische Unterhaltung der Gäste.

Das Unterhaltungs-Programm auf der Bühne ab 14.40 Uhr gestalten durch ihre Auftritte der Kindergarten, das Jugendorchester des MV Ehrstädt-Hasselbach, die Street Girls des SV Ehrstädt mit einem flotten Tanz sowie anschließend die Gastkapelle aus Reichartshausen.

An die Kinder und Jugendlichen ist natürlich beim diesjährigen Dorffest auch gedacht. Der Obst- und Gartenbau-Verein bastelt Insektenhotels, die dann im eigenen Garten aufgehängt werden dürfen. Das Kindergarten-Team bietet Kinderschminken an, das besonders bei den Mädchen beliebt ist. Der Teenkreis Hasselbach sorgt für die Kinder und jung gebliebenen mit einer Spielstraße für viel Kurzweil und Vergnügen. Johannes Kamps fährt wieder mit seiner Kutsche in und um Ehrstädt und freut sich über viele Gäste, die es mal wieder genießen wollen, nur mit 2 PS unterwegs zu sein. Für die Leckermäuler steht auch ein Süßwarenstand zur Verfügung. Nicht nur für die Ohren wird etwas beim Ehrstädter Dorffest geboten, sondern auch für das Auge. Im Obergeschoß der ehemaligen Synagoge befindet sich die Ausstellung der Hobbykünstler mit Dekorationen aus Holz und Töpferarbeiten. Außerdem gibt es kreativen Schmuck aus Perlen und Holz sowie viele verschiedene Häkel- und Strickwaren. Die Hobbykünstler-Ausstellung wird am Samstagabend nach dem Fassbieranstich eröffnet.

Die örtlichen Vereine, angefangen vom Gesangverein mit der evangelischen Kirchengemeinde, über die Freiwillige Feuerwehr und dem Sportverein, sowie dem Krankenpflegeverein und dem Landfrauenverein, haben wieder eine leckere Speise- und Getränkekarte vorbereitet, bei deren Studium einem schon jetzt das Wasser im Munde zusammenläuft: Maultaschen, Flammkuchen, Kutteln, Würste, Wurstsalat, Steaks und Samstags zusätzlich Spanferkel, sowie Sonntags zusätzlich Jägerbraten und Schnitzel und vieles andere mehr steht zum Schlemmen bereit. Wem dies noch nicht genug ist kann sich bei Kuchen, Torten und Kaffee sowie erfrischendem Eiskaffee noch einen Nachschlag holen. Am Samstagabend sorgen die Cocktailbar des Krankenpflegevereins und die FW-Spritzenbar für fröhliche Stimmung. Die Arbeitsgemeinschaft der örtlichen Vereine und Organisationen Ehrstädt lädt die Bevölkerung aus Nah und Fern recht herzlich zum diesjährigen Dorffest ein, und wünscht schon heute ein paar frohe Stunden in Ehrstädt.


Rundenabschluss Saison 2013/2014
Am 31.05.2014 fand der Rundenabschluss der vergangenen Saison statt. Rund 60 geladene Gäste nahmen an der Veranstaltung teil. Geehrt wurden die besten Torjäger und Trainings-Fleißigsten.


Für seinen Einsatz rund um den SVE wurde Joachim Graf zum Ehrenmitglied ernannt
Der SV Ehrstädt bedankt sich bei Joachim Graf für seinen nimmermüden Einsatz und hofft auch in Zukunft auf Gute Zusammenarbeit.

1.000 Euro für den SV Ehrstädt 1946 e.V. - Jede Stimme zählt!
Unterstützen Sie unseren Sportverein in Ehrstädt.
Mit Ihrer Stimme können Sie uns eine Spende in Höhe von 1.000 Euro sichern.


Ab sofort können Sie auf www.ing-diba.de/verein für den für SV Ehrstädt im Rahmen der Aktion „DiBaDu und Dein Verein“ abstimmen. Bei dieser Aktion werden deutschlandweit insgesamt 1.000.000 Euro an 1.000 gemeinnützige Vereine gespendet. Dabei zählt jede Stimme, denn die 1.000 dort registrierten Vereine die bis 3. Juni 2014 die meisten Stimmen sammeln, erhalten eine Spende in Höhe von 1.000 Euro. 
Die 1.000 Euro möchte der Verein für seine gemeinnützigen Arbeiten einsetzen.

Machen Sie mit und unterstützen Sie unsere lokale Vereinsarbeit. Alle Informationen zur Aktion finden Sie unter www.ing-diba.de/verein bzw. auf unserer Vereinsseite (falls Sie ein Abstimmungs-Widget auf Ihrer Vereinsseite integriert haben)

Hintergrund zur Aktion „DiBaDu und Dein Verein“:
Mit der Aktion „DiBaDu und dein Verein“ unterstützt die ING-DiBa mit einer Gesamtsumme von 1.000.000 Euro bereits zum dritten Mal das Ehrenamt und die gemeinnützige Vereinsarbeit in Deutschland. Die Bank engagiert sich mit dem Programm „FAIRantwortung“ seit 2005 in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen. Mehr Informationen finden Sie unter: www.ing-diba.de/fairantwortung
SV Ehrstädt Jugend: Wir suchen Verstärkung!!!
Unsere Bambini-, F- und E-Jugendmannschaften suchen für die laufende Saison 2013/2014 noch Kinder, die Spaß und Freude am Fußballspielen haben.
  • Kinder der Jahrgänge 2003/2004 spielen in der E-Jugend
  • Kinder der Jahrgänge 2005/2006 spielen in der F-Jugend
  • Kinder der Jahrgänge 2007 und jünger spielen in der Bambini-Mannschaft
Sollte Interesse und Spaß am Fußballspielen bestehen, dann kommt einfach ganz unverbindlich zum Training, welches für die Bambini immer freitags von 16.15 – 17.15 Uhr und für die E- und F-Jugend immer montags von 17.15 – 18.45 Uhr auf dem Sportplatz in Ehrstädt stattfindet, vorbei. Bei Rückfragen könnt Ihr Euch jederzeit an uns wenden.
Frank Bender, Im Heinzengrund 4, 74889 Sinsheim-Ehrstädt
Tel.: 07266/918784
E-Mail: f.bender.snh@t-online.de
SV Ehrstädt 1946 e. V. verlängert mit Karl Mack und Ralf Hecker
Der SV Ehrstädt wird auch in der Verbandsrunde 2014/2015 mit seinem bisherigen Trainer-Duo seine sportlichen Geschicke fortführen.
Ziel ist es, die Leistungen der jungen Mannschaft weiterhin zu verbessern und zu stabilisieren, um wieder eine solide sportliche Basis zu erreichen. Beide Trainer haben in sportlich schwierigen Zeiten dem Verein loyal die Treue gehalten. Die Vorstandschaft hat volles Vertrauen in die Arbeit der beiden Trainer.
Harmonische Mitgliederversammlung des SV Ehrstädt mit unveränderter Führungsmannschaft
Der 1. Vorsitzende Ingo Vogt konnte im Clubhaus des SVE 51 Mitglieder zur Jahresversammlung begrüßen und dankte Christian Helleis für die Erstellung der Power-Point-Präsentation, die virtuell die einzelnen Abteilungsberichte unterstützend begleitete. Nach der Totenehrung des verstorbenen Ehrenvorsitzenden Karl Graf stellte der 1. Vorsitzende die Rechtmäßigkeit der Versammlung sowie deren Beschlussfähigkeit fest. Die Tagesordnung wurde einstimmig genehmigt. Ingo Vogt erklärte, dass er zusammen mit Regina Rebel nach Rücktritt des bisherigen Schriftführers kommissarisch das Amt geführt habe.
Rückblickend auf die Ereignisse in 2013 sprach der 1. Vorsitzende von einem guten Jahr für den SVE.
Der Blau-Weiß-Ball im Frühjahr erfuhr einen guten Zuspruch, ebenso der Kehraus im Clubraum, jedoch wurde das gute Bild durch die hohen Kosten für die Security getrübt.
Bei der letzten Jahreshauptversammlung konnte mit ihm selbst, sowie Tobias Kieser und Frank Bender eine neue Vorstandschaft gebildet werden. Ingo Vogt freut sich besonders über die gute Zusammenarbeit und Mitarbeit der Vorstandschaft, aber auch der zur Mithilfe eingeteilten Mitglieder. Er spricht die Problematik des Spielermangels an. Mittelfristig ist es weiterhin das Ziel, eine Spielgemeinschaft zu so lange wie möglich zu vermeiden.
Der Maitanz ist allen weiterhin in guter Erinnerung und fester Bestandteil der Veranstaltungen des SV. Der Rundenabschluss wurde mit den Familienangehörigen in einem vollbesetzten Clubraum gefeiert. Beim 9m-Schießen stellte sich der Freitagabend als optimal heraus, denn man konnte mehr als 10 Mannschaften begrüßen.
Beim Menschenkicker-Turnier des Fördervereins ist der Zuspruch der Mannschaften etwas rückläufig. Hier soll die weitere Entwicklung beobachtet werden.
Der Kreistag des Fussballkreises Sinsheim wurde in Ehrstädt mit Bravour abgehalten.. Obwohl eine brütende Hitze in der Seewiesenhalle herrschte, waren die anwesenden Vereine sehr zufrieden mit der Bewirtung durch den SVE. Der kleine Verein präsentierte sich an diesem Tage herausragend.
Bei den AH-Stadtmeisterschaften im Juli belegten die Einheimischen einen sehr guten 4. Platz. Auch bei diesem Turnier ist eine rückläufige Entwicklung zu beobachten.
Der Theaterabend am 02.11.13 sah eine neue Schauspielerriege. Bei ausverkaufter Seewiesehalle erlebten alle Anwesenden einen kurzweiligen Abend.
Die Winterfeier mit Ehrungen in Hasselbach verlief ruhig und harmonisch.
Der Verein steht derzeit in Verhandlungen mit der Stadt hinsichtlich Renovierung des Untergeschosses der Seewiesenhallte.
Die vereinsinternen Querelen im 1. Halbjahr des vergangenen Jahres lähmte den Verein teilweise. Aufgrund des Ausscheidens einiger Vorstandsmitglieder ist dieses Thema nun endgültig ad acta gelegt zu sein.
Ingo Vogt dankte nochmals allen Mitgliedern, Spendern, Gruppen, Helfern und der Stadt Sinsheim für die konstruktive Zusammenarbeit im abgelaufenen Jahr.
Der Spielausschussvorsitzende Jörg Bernhard teilte den Anwesenden mit, dass die 1. Mannschaft in der Runde 2012/13 mit 17 Punkten und 49:109 Toren den 15. Platz belegte.. Die 2. Mannschaft konnte nur 8 Spiele bestreiten.

Bedauerlicherweise läuft es auch in der neuen Runde bisher nicht optimal. Der SVE belegt bisher den 17. Platz.

J. Bernhard bedankt sich bei seinen Vorstands- und Spielausschußkollegen für die erhaltene Unterstützung.
Der 3. Vorsitzende Frank Bender, der nach dem Ausscheiden der bisherigen Amtsinhaber kommissarisch die Funktion des Jugendleiters übernommen hat, berichtete über die wieder aufstrebende Jugendarbeit des SV. In der Rückrunde 2012/13 gab es eine E-Jugend, zwei F-Jugend- und eine Bambini-Mannschaft, außerdem bei höheren Jugendmannschaften einige Spieler als Gastspieler bei anderen Vereinen. In der Vorrunde 2013/14 musste die D-Jugend aufgrund von Spielermangel abgemeldet werden. Somit war eine E-Jugend, eine F-Jugend- und eine Bambini-Mannschaft gemeldet. Auch hier wurde mit großem Erfolg ein F-Jugend-Tag durchgeführt. Frank Bender bedankt sich bei allen Helfern der Spieltage und bei den Sponsoren der Jugend.
Für die Rückrunde 2013/14 sind 1 E-Jugend-, 2 F-Jugend- und 1 Bambini-Mannschaft gemeldet. Die Zahl der Jugendmannschaften soll auch in der kommenden Runde beibehalten werden, zumal eine nicht geringe Anzahl Spieler aus den Nachbarorten den Verein verstärken. Hier werden noch Trainer gesucht.
Hartwig Karl berichtete, dass er in der AH-Mannschaft keine Zugänge hatte und befürchtet, dass aufgrund des Alters bald kein AH-Betrieb mehr möglich sein wird.
Frank Wintterle erklärte, dass aufgrund der Schichtarbeit einiger Spieler die Spielerzahl der Volleyball-Gruppe sehr schwankt, was natürlich Probleme mit dem Spielbetrieb aufwirft. Ansonsten würde er sich über neue Spieler freuen.
Ingo Vogt berichtete, dass die neugegründete Zumba-Gruppe unter der Leitung von Elvyra Lopes einen sehr guten Zuspruch findet. Immerhin 31 Frauen haben hier viel Spaß.
Der Verantwortliche Bernd Beatsch erklärte, dass immer 10-16 Spielerinnen und Spieler anwesend sind, die in gemischten Gruppen auf 2 Spielfeldern tätig sind.
Die Internetseite wurde von Tobias Kieser unter fachgerechter Mitarbeit des Förderkreis-Vorsitzenden Matthias Spohn neu gestaltet. Der 2. Vorstand Tobias Kieser erklärte, dass sich hier die einzelnen Gruppen präsentieren und um neue Mitglieder werben können.
Kassiererin Regina Rebel kann mit dem beiliegenden Kassenbericht eine überaus erfreuliche Zunahme der Kassenbestände vermelden. Die Wirtschaftseinnahmen haben um über 10.000 € zugenommen. Insgesamt hat der Verein seinen Kassenbestand fast verdoppelt. Das operative Ergebnis liegt bei ca. 6%. Weiterhin muss der Verein Strafen bezahlen, da der Soll-Bestand an Schiedsrichter nicht erfüllt wird. Regina Rebel rief die Reihen der Mitglieder auf, ob nicht doch eine Person für das Ablegen der Schiedsrichterprüfung bereit wäre.
Die Kassenprüfer Frank Wintterle und Joachim Graf attestierten Regina Rebel eine ordentliche und einwandfreie Kassenprüfung. Die einstimmige Entlastung der Vorstandschaft wurde durch Frank Wintterle durchgeführt. Gleichzeitig führte er als Leiter durch die Wahlen.
Zum ersten Mal wurde Christian Helleis, einstimmig zum Schriftführer gewählt.
Der 1. Vorsitzende Ingo Vogt wurde einstimmig in seinem Amt bestätigt ebenso wie Regina Rebel in ihrer Funktion als Kassiererin.
Die weiteren Positionen wurden wie folgt durch einstimmige Wahl besetzt:
Jugendleiter: Frank Bender, Stellvertreter Dominik Karolus
Spielausschuß: Jörg Bernhard, Ralf Eckert, Richard Paulus, Peter Helleis, Josef Helleis
Festausschuß: Sascha Helleis, Richard Paulus, Martin Stähle, Pascal Eckert, Wolfgang Eckert und Danny Karolus
Wirtschaftsdienst: Kai Huber, Ralf Rebel, Dominik Karolus, Christian Frank
Platzkassier: Udo Baumbusch und Martin Stähle
Kassenprüfer: Frank Wintterle und Joachim Graf.
Platzordner: Günter Bauer, Peter Helleis und Josef Rieth

Aus den Reihen der anwesenden Mitglieder kam es zur Frage, warum keine Grümpelspiele und Dorfmeisterschaften mehr durchgeführt werden. Der 1. Vorsitzende erklärte, dass sich die Vorstandschaft Gedanken zu diesen Themen machen wird.
Nach ca. 2 Stunden schloss der 1. Vorsitzende Ingo Vogt die sehr harmonisch verlaufene Sitzung.
Närrischer Abend mit toller Stimmung beim Blau-Weiß-Ball des SV Ehrstädt
Ein tolles Programm mit viel Kurzweil und Stimmung konnte der 11er-Rat, der nur zu 7 ist, unter seinem Präsidenten Christian Hacker beim traditionellen Blau-Weiß-Ball des SV Ehrstädt präsentieren. Jedes Jahr auf das Neue gelingt es dem mittlerweile überregional bekannten 11er-Rates, tolle Gruppen und Vorführungen auf die Bühne zu zaubern. Umrahmt von Prinzessin Luisa und Prinz Stefan unterhielten über 20 Gruppen mit anspruchsvollen Tanzeinlagen, amüsanten Büttenreden , witzigen Sketchen oder stimmungsvollen Sangeseinlagen des 11er-Rates – unterstützt vom Musikduo „Tim und Felix“ die sehr gut gefüllte Seewiesenhalle. Die Guggemusiker der Hoggema Ringdeifel brachten die Stimmung zum Kochen. Die Ehrstädter Kids rockten mit „We will rock you“ die Halle und zeigten eine tolle Choreographie.

Auch Tanzgarden und immer wieder eingelegte Schunkelrunden und Stimmungslieder hielten die Stimmung über den Tanzabend hinweg hoch.

Das Männerballett der Wiesenbacher Schisselhocker demonstrierte, dass auch der Mann durchaus in der Lage ist, professionelle Tanzeinlagen darzubieten.

Die Waldhufenstromer aus dem Nordschwarzwald zeigten Auszüge aus der traditionellen Schwäbisch-Allemanischen Fasnet, gepaart mit modernen Zügen unter dem Motto „Gesichter der Fasnet“.

Für das leibliche Wohl der zahlreichen Gäste sorgte das umtriebige SV-Küchenteam in bewährter Art und Weise. In der Blau-Weiß-Bar fand ein rundum gelungener Abend seinen Abschluss.

Der SVE bedankt sich bei allen freiwilligen Helfern, ohne die eine derartige Veranstaltung nicht möglich wäre.





Weihnachtsfeier des SV Ehrstädt mit zahlreichen Ehrungen

Im weihnachtlich geschmückten Gemeinschaftshaus in Hasselbach konnte der 1. Vorsitzende Ingo Vogt zahlreiche aktive und passive Mitglieder begrüßen.

Nach einem kurzen Rückblick auf das abgelaufene Jahr 2013 in Verbund mit dem Wunsch an die aktiven Spieler, in der Rückrunde mehr Siege zu erzielen und nach einem gemeinsamen Essen, wurden verdiente Mitglieder von den 3 Vorsitzenden Ingo Vogt, Tobias Kieser und Frank Bender geehrt. Die Bronzene Ehrennadel für 5 Jahre aktive Mitgliedschaft erhielten die aktiven Spieler Stefan Rieth, Dominik Karolus, Richard Paulus und Hil Duhanaj. Des Weiteren erhielten folgende Mitglieder die Ehrennadel in Bronze für 10jährige Mitgliedschaft: Luise Bauer, Günter Bauer, Dennis Boppel, Jochen Brameier, Jörn Graf, Achim Hägele, Ralf Hecker, Marco Lautermilch, Julia Schweiger und Alexandra Volz-Kurzenhäuser. Die Silberne Ehrennadel erhielt Jürgen Helleis für 25jährige Mitgliedschaft.

Für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft erhielt Hermann Theobald die Ehrennadel in Gold ebenso wie Reinhold Baumbusch für 50 Jahre Mitgliedschaft.

Folgende verdiente Mitglieder wurden für 30 Jahre Mitgliedschaft beim SVE ebenso mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet: Ralf Eckert, Hans Lehnert, Barbara Lindenthal, Karla Mack, Alfred Sauer, Harald Volk und Peter Helleis.

Für 15 Jahre Ausübung einer Funktion in der Vorstandschaft wurde Regina Rebel mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet. Für ihre Einsatzbereitschaft und ihrer Treue zum Verein erhielt sie von den Vorsitzenden ein zusätzliches Präsent als Zeichen der Dankbarkeit. Sie erleichterte durch ihr Fachwissen und ihre Hilfsbereitschaft der neuen Vorstandschaft den Einstieg in die Vereinsverwaltung.

Ein weiteres Präsent für ihren Einsatz rund um den SVE erhielten Richard Paulus und Christian Frank sowie Beate Huber für das Schmücken des Gemeinschaftshauses.

Regina Rebel konnte dem 1. Vorsitzenden eine Spende in Höhe von 1.000 € aus dem Kuchenverkauf an Spieltagen übergeben mit der Hoffnung, dass weitere Frauen sich dem Kuchenbacken anschließen. Ingo Vogt dankte den Kuchendamen und überreichte ihnen ein Sachgeschenk.

Für den gelungenen Theaterabend erhielten die Schauspielerinnen und Schauspieler ihre Gage in Form einer Sachspende.

Dem Spielführer der 1. Mannschaft, Richard Paulus, konnte der 1. Vorsitzende ein Mannschaftsfoto überreichen. Die Fa. Engel Formenbau und Spritzguß GmbH aus Sinsheim erhielt als Dank für die Trikotspende ebenso ein Mannschaftsfoto. Der SV bedankt sich nochmals recht herzlich.

Ingo Vogt dankte allen Mitgliedern in Verbund mit der Hoffnung, dass auch im nächsten Jahr wieder viele Helfer bereit stehen, die anstehenden Events und Festivitäten erfolgreich gestalten zu können. Nur durch die Hilfe und der Einsatzbereitschaft der SV-Familie kann ein Verein überleben.

Mit dem Ende des offiziellen Teils der Weihnachtsfeier ging es schnurstracks in den gemütlichen Teil über. Mit dem traditionellen Weihnachts-Bingo und weiteren Stunden gemütlichen Zusammenseins endete die Weihnachtsfeier.

Dank an alle Sponsoren: